Betriebsverrechnung in der chemischen Großindustrie by Albert Hempelmann

By Albert Hempelmann

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet files mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Continue reading "Betriebsverrechnung in der chemischen Großindustrie by Albert Hempelmann"

Gelöste und ungelöste Probleme der Unternehmensforschung / by Wilhelm Krelle

By Wilhelm Krelle

First an concept is given of the fundamental principles underlying the hot department of technological know-how, Operations examine, and of the explanations underlying its fresh very speedy improvement. Then the most difficulties concerned are brought and categorized in response to the strategy of resolution, and never, as could even be attainable, in accordance with the sphere of program. an important of the equipment is that of programming, in which one knows during this connection the maximization (or minimization) of a choice functionality of often a number of variables, below often quite a few restraints, in general within the type of inequalities. If the choice functionality and restraints are linear, then one speaks of linear programming, for which there exists a handy resolution technique, G. B. Dantzig's Simplex technique. may still the choice functionality be quadratic and convex, whereas the restraints stay linear, then the answer approach turns into extra complex. lately, notwithstanding, a number of tools have additionally been labored out for those stipulations (Barankin and Dorfman, Wolfe, Frank and Wolfe, Beale, Hildreth, Rosen, Frisch and others). As but unsolved continues to be the matter of non-linear restraints and non-convex choice capabilities. despite substantial achievements (in specific these of Bellman), dynamic programming remains to be in a major degree of improvement. Dynamic programming is anxious with difficulties within which the choice in a single interval alters the foundation of the matter within the subsequent interval. equally in parametric programming the dependence of the answer on a parameter of the matter is tested.

Show description

Continue reading "Gelöste und ungelöste Probleme der Unternehmensforschung / by Wilhelm Krelle"

Pflegestandards Altenpflege by Jasenka Korecic

By Jasenka Korecic

Die wichtigsten criteria f r die Altenpflege, bersichtlich und praxisbezogen zusammengefasst: Jeder typical wird in Lang- und in Kurzform dargestellt und seine Durchf hrung tabellarisch genau beschrieben. Das erm glicht Ihnen einerseits den schnellen berblick, bietet Ihnen aber gleichzeitig eine ausf hrliche Anleitung f r Ihre eigene Arbeit und f r die Einf hrung neuer Mitarbeiter.

Show description

Continue reading "Pflegestandards Altenpflege by Jasenka Korecic"

Die Architekturen der menschlichen Knochenspongiosa: Atlas by Hermann Triepel

By Hermann Triepel

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer publication documents mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Continue reading "Die Architekturen der menschlichen Knochenspongiosa: Atlas by Hermann Triepel"

Sport in unserer Welt — Chancen und Probleme: Referate, by L. Suenens, H. Lenk, L. P. Gorskij, A. Wohl, W. Schulte, B.

By L. Suenens, H. Lenk, L. P. Gorskij, A. Wohl, W. Schulte, B. Cratty, J. M. Cagigal (auth.), Ommo Grupe, Dietrich Kurz, Johannes Marcus Teipel (eds.)

Soll ein wissenschaftlicher Kongreß in Verbindung mit den Olympischen Spielen stattfinden und Wissenschaft nicht nur als angewandte Wissenschaft in der Betreuung von Athleten vertreten sein, sondern auch als informierende, reflektierende und kritische Instanz? Das Organisationskomitee für die Spiele der XX. Olympiade hat sich dafür entschieden, und das Ergebnis hat ihm recht gegeben. Der Einladung des Organisationskomitees sind viele hervorragende Wissen­ schaftler und viele Teilnehmer aus der ganzen Welt nachgekommen; sie machten es möglich, das Thema des Kongresses in vielfältiger Weise unter verschiedensten Aspekten und unvoreingenommen-fair zu erörtern. Dafür ist allen zu danken. Nun liegt der Kongreßbericht vor. Er ist ein Teil des wissenschaftlichen Gesamt­ konzepts, zu dem das vorbereitende Werk, "Sport im Blickpunkt der Wissenschaften, Perspektiven, Aspekte, Ergebnisse", der Kongreß selbst und dieser Kongreßbericht gehören, und in engem Zusammenhang damit die Ausstellungen "100 Jahre deutsche Ausgrabung in Olympia", "Sport und Medizin" und die Literaturausstellung. Es ist zu hoffen, daß dieser Bericht für die Teilnehmer und die Wissenschaftler, Studenten, Lehrer und coach, die nicht teilnehmen konnten, eine wichtige Quelle von Informationen und Diskussionen wird und damit die fruchtbare Weiterent­ wicklung des Münchener Kongresses sichert. Denjenigen, die sich der Mühe unter­ zogen haben, dieses Dokument zu erstellen, ist zu danken. Im Rahmen dessen, was once von den Olympischen Spielen 1972 bleibt, wird es ein wichtiges Teilstück sein.

Show description

Continue reading "Sport in unserer Welt — Chancen und Probleme: Referate, by L. Suenens, H. Lenk, L. P. Gorskij, A. Wohl, W. Schulte, B."

Aufsätze schreiben - fit in 30 Minuten by Daniela Theurer

By Daniela Theurer

Erlebniserzählung, Nacherzählung, Inhaltsangabe, Bericht, Beschreibung und viele weitere Aufsatzarten müssen Schüler von einander unterscheiden und selbst verfassen können. Dieses Buch bringt Klarheit in den manchmal undurchschaubaren Begriffs- und Regel-Dschungel, indem es die wichtigsten Aufsatzarten bis zum Ende der Mittelstufe einfach und überschaubar erklärt. Durch zahlreiche Übungen zu den verschiedenen Aufsatzformen können die Schüler ihr Wissen vertiefen. Zusätzlich beinhaltet das Buch ein umfangreiches Glossar zum Nachschlagen rund um alle bekannten Textarten und TextsortenErlebniserzählung, Nacherzählung, Inhaltsangabe, Bericht, Beschreibung und viele weitere Aufsatzarten müssen Schüler von einander unterscheiden und selbst verfassen können. Dieses Buch bringt Klarheit in den manchmal undurchschaubaren Begriffs- und Regel- Dschungel , indem es die wichtigsten Aufsatzarten bis zum Ende der Mittelstufe einfach und überschaubar erklärt. Durch zahlreiche Übungen zu den verschiedenen Aufsatzformen können die Schüler ihr Wissen vertiefen. Zusätzlich beinhaltet das Buch ein umfangreiches Glossar zum Nachschlagen rund um alle bekannten Textarten und Textsorten

Show description

Continue reading "Aufsätze schreiben - fit in 30 Minuten by Daniela Theurer"

Die Klinik der Coronarerkrankungen by Paul Uhlenbruck

By Paul Uhlenbruck

Dieser Buchtitel ist Teil des Digitalisierungsprojekts Springer booklet records mit Publikationen, die seit den Anfängen des Verlags von 1842 erschienen sind. Der Verlag stellt mit diesem Archiv Quellen für die historische wie auch die disziplingeschichtliche Forschung zur Verfügung, die jeweils im historischen Kontext betrachtet werden müssen. Dieser Titel erschien in der Zeit vor 1945 und wird daher in seiner zeittypischen politisch-ideologischen Ausrichtung vom Verlag nicht beworben.

Show description

Continue reading "Die Klinik der Coronarerkrankungen by Paul Uhlenbruck"

Leitfaden für Desinfektoren in Frage und Antwort by Fritz Kirstein

By Fritz Kirstein

IV Fettgehalt, Waschmittel und Reinigungsgerate zur Verfugung stehen. Da gerade die Seife eines der wichtigsten Mittel zur Forderung der Reinlichkeit und damit zur Seuchenverhutung ist, aber ihre derzeitige Zuteilung ungenugend ist, sollte eine ver mehrte Seifenzuteilung an die Bevolkerung erfolgen. Infolge der nach dem Kriege eingetretenen Verk appung der Rohstoffbasis einer Reihe von Desinfektionsmitteln und der interzonalen Handelsbeschrankungen sind manche alteren und bewahrten Desinfektionsmittel oft nicht oder nur in unzureichender Menge erhaltlich. Andererseits entsprechen viele der neu auf dem Markt erschienenen Praparate mangels einer massgebenden Prufungsstelle nicht den an sie zu stellenden Anforderungen oder sind ganz unwirksam. Es empfiehlt sich deshalb, bei den bisher erprobten Desinfektionsmitteln zu bleiben. Zu dem Zweck ware es allerdings sehr zu begrussen, wenn die einschlagigen, altbewahrten Fabriken eine erhohte Zuteilung der notigen Rohstoffe, insbesondere von Kresolen, erhalten konnten. Denn auch unter den heutigen Verhaltnissen, wo oft nur die wenigen chemischen Stoffe wie Phenol, Kresol, Chloramin und Formaldehyd zur Verfugung stehen, lassen sich auch die meisten Desinfektionen zuverlassig aus fuhre

Show description

Continue reading "Leitfaden für Desinfektoren in Frage und Antwort by Fritz Kirstein"