Kultursoziologie: Paradigmen – Methoden – Fragestellungen by Prof. Dr. Monika Wohlrab-Sahr (auth.), Prof. Dr. Monika

By Prof. Dr. Monika Wohlrab-Sahr (auth.), Prof. Dr. Monika Wohlrab-Sahr (eds.)

In dem Band führen namhafte Soziologinnen und Soziologen in ihre paintings, Kultursoziologie zu betreiben, ein. Sie erläutern ihre theoretischen Prämissen, Untersuchungsfelder und Fragestellungen sowie die ihrem Ansatz entsprechenden Methoden.
Kultursoziologie wird in dem Band als plurales Vorhaben erkennbar. Die Beiträge leuchten ein kontroverses Spektrum aus, das von der phänomenologischen Soziologie und der philosophischen Anthropologie über die Perspektive einer „erklärenden Soziologie“, die sich gleichwohl mit der size des „Sinns“ auseinandersetzt, bis hin zu poststrukturalistischen, ethnomethodologischen und systemtheoretischen Ansätzen reicht.
Kultursoziologie wird dabei nicht als Bindestrich-Soziologie begriffen, sondern als eine Soziologie, die sich auf die sinnhafte measurement jeglicher sozialen Realität bezieht. Die Ansätze unterscheiden sich darin, wie sie diese Sinndimension zum soziologischen Untersuchungsgegenstand werden lassen.

Show description

Read or Download Kultursoziologie: Paradigmen – Methoden – Fragestellungen PDF

Best german_11 books

Jugendtrends in Ostdeutschland: Bildung, Freizeit, Politik, Risiken: Längsschnittanalysen zur Lebenssituation und Delinquenz 1999–2001

Das Buch wendet sich an Interessenten aus den Bereichen Politik, Schule, Jugendhilfe, Polizei und Justiz, die sich über Ursachen und developments von Jugendgewalt, Rechtsextremismus und Ausländerfeindlichkeit unter ostdeutschen Jugendlichen wie auch über die Veränderungen ihrer Lebenssituation in den letzten zwölf Jahren informieren wollen.

Wissenschaft mit Wirkung: Beiträge zu Journalismus- und Medienwirkungsforschung

Der Band vereint 22 Beiträge von Kollegen und Freunden, Schülern und Weggefährten Klaus Schönbachs. Den 60. Geburtstag des overseas hoch angesehenen Kommunikationswissenschaftlers nehmen die Autoren zum Anlass, aktuelle Fragen der Medienwirkungs- und der Journalismusforschung aufzugreifen. Die Antworten, zu denen sie gelangen, dokumentieren in ihrer Vielfalt die Leistungsfähigkeit, Zeitnähe und gesellschaftliche Relevanz des Faches Kommunikationswissenschaft.

Kindheit und Jugend in muslimischen Lebenswelten: Aufwachsen und Bildung in deutscher und internationaler Perspektive

Wie sehen Bedingungen des Aufwachsens und Bildungschancen von Kindern und Jugendlichen in muslimisch geprägten Kontexten aus? Theoretische Diskurse und empirische Befunde einer Tagung, die erstmals einen dezidiert internationalen und interdisziplinären wissenschaftlichen Austausch ermöglicht hat, werden in diesem Band der Reihe 'Kinder, Kindheiten, Kindheitsforschung' vorgelegt.

Grundlagen der Arzneiformenlehre: Galenik 2

Die Grundlagen der Arzneiformenlehre vermitteln naturwissenschaftliche Kenntnisse, insbesondere der Physik, der physikalischen Pharmazie im Fach Arzneiformenlehre für Studierende der Pharmazie im Hauptstudium. Das Lehrbuch behandelt die Grundlagen über die Materie, von Phasen und Systemen, der Thermodynamik, von Gleichgewichtszuständen, von kinetischen Vorgängen und der Statistik im Bereich Pharmazeutische Technologie unter Einschluß der Pharmakokinetik und der Biopharmazie.

Extra resources for Kultursoziologie: Paradigmen – Methoden – Fragestellungen

Example text

Das gilt auch für seine subtile Soziologie der klassischen Moderne und der mit ihr verbundenen Revolutionierung der Künste (Gehlen 1986 [1960]). Über das umfassendere Verhältnis der ‚klassischen’ Philosophischen Anthropologie zur bundesrepublikanischen Soziologie hat Joachim Fischer (2006; 2008: 208–478) eine sehr weitgehende Wirkungsannahme formuliert und verschiedene Vertiefungs- und Anknüpfungs- sowie Rezeptionsphasen zwischen 1945 und 1975 unterschieden. 40 Karl-Siegbert Rehberg IV. Natur versus Gesellschaft heute Der Zusammenhang einer grundlegenden Bestimmung der Kultur als der entscheidenden Seinsmodalität des Menschen verbindet biologische Erkenntnisse mit solchen der Kulturwissenschaften.

Damit aber wäre kaum mehr als eine Selbstverständlichkeit ausgesprochen. Der keineswegs triviale und entscheidende Punkt liegt aber darin, dass Weber im gegebenen Zusammenhang „religiöse Meinungen“ mit ethischen Überzeugungen insofern gleichsetzt, als sie – wie diese – in Wertsetzungen gründen und eben deshalb allem empirischen Wissen gegenüber als „logisch heterogen“ zu gelten haben.

Gehlen folgte 30-jährig seinem Lehrer auf den Leipziger Lehrstuhl für Philosophie, wurde 1936 auf den Kant-Lehrstuhl nach Königsberg berufen und ging 1938 nach Wien, nun den Schwerpunkt seiner Arbeit auf die Philosophische Anthropologie legend. 1945 als „reichsdeutscher Professor“ in Wien amtsenthoben, wurde er – nach erfolgter Entnazifizierung – bereits im Juni 1947 an die von der französischen Militärregierung gegründete Staatliche Akademie für Verwaltungswissenschaften in Speyer berufen. Damals entschied er sich klar für die Soziologie als Disziplin, in der er Forschung und Lehre verankerte, wie das nochmals 1962 bei seiner Berufung an die RWTH Aachen geschah.

Download PDF sample

Rated 4.41 of 5 – based on 25 votes

Published by admin